Wollen Sie über neue Beiträge und Termine automatisch benachrichtigt werden? Dann tragen Sie Ihre Email-Adresse unten ein!
Name
E-Mail-Adresse*

Ich ging hinaus und traf es an
das Leben, welches nun begann.

Getrieben von der eig’nen Lust.
Und trifft mich manchmal auch der Frust
auf diesem Weg, dem Weg zu mir,
ich öffne, schlag so manche Tür
gar auf und zu, fühl mich befreit.

Doch bin ich wirklich schon bereit?
Die Spur zu wechseln, darum geht’s.

Auch wenn ich denk‘ – mal nie, mal stets -,
das kann ich nicht und will es doch.
So manches riesengroße Loch
sich auftut und mich gar verschluckt,
doch krieg ich Luft, komm hoch – schaut, guckt!

Denn hier ist das, man nennt es Glück,
was mich erfüllt, ja, Stück für Stück.

Das Leben, welches ich so fühl‘,
ganz tief in mir, mal heiß mal kühl.

Es tobt, es schreit, ist wunderbar –
und dann wird’s wieder sonnenklar:
Ich fühle eine Kraft in mir
das Leben, das ich gar so spür,
ja, das bin ich, ich liebe es.

Auch wenn es manchmal ungewiss,
doch spannend ist und wundervoll,
ja. meistens find ich’s einfach toll.

Ich geh hinaus und seh den Sinn.
Das Leben, das ist Neubeginn…

Bettina Hein